Pressemeldung25.3.2014

Techno Classica 2014: Bugatti startet Qualitätsprogramm „Bugatti Certified”

Techno Classica 2014: Bugatti startet Qualitätsprogramm „Bugatti Certified”

Molsheim

Bugatti gibt auf der Techno Classica in Essen (26. bis 30. März) den offiziellen Startschuss für ein neues Qualitätsprogramm, das die französische Luxusmarke für die Fahrzeuge seiner Kunden entwickelt hat. Mit „Bugatti Certified“ soll auch langfristig der hohe Qualitätsstandard der Marke für die gesamte Veyron-Flotte im Markt sichergestellt werden und damit zur Wertsteigerung der Fahrzeuge beitragen.

„Mit dem Veyron entscheiden sich unsere Kunden für ein einzigartiges Produkt, das sowohl für technische Innovationen und zuvor unerreichte Höchstleistungen steht als auch für große automobile Tradition“, betont Dr. Stefan Brungs, Mitglied der Geschäftsführung von Bugatti Automobiles S.A.S. für Sales, Marketing und Customer Service. „Ein Bugatti wird als Sammlerstück erworben. Dieses in uns gesetzte Vertrauen zu würdigen und die Werthaltigkeit dieser automobilen Ikone zu pflegen, ist unsere höchste Priorität.“

Mit dem immer näher rückenden Verkauf des letzten Veyron werden bald insgesamt 450 Supersportwagen weltweit in Kundenhand sein, 300 Coupés und 150 Roadster. Das Programm „Bugatti Certified“ ist zum Start besonders auf die Coupés Veyron 16.4 (1.001 PS) und Veyron 16.4 Super Sport (1.200 PS) gerichtet, die ab Sommer 2006 ausgeliefert wurden und bereits ausverkauft sind.

„Mit dem ‘Bugatti Certified‘-Siegel wollen wir den Besitzern eines Bugatti die Sicherheit geben, dass ihr Fahrzeug unseren höchsten Qualitätsstandards auch langfristig entspricht“, führt Brungs weiter fort. „Das Angebot gilt sowohl für Eigentümer von Neuwagen als auch für Käufer von Fahrzeugen aus Vorbesitz.“

Im Rahmen des Programmes erhalten die Fahrzeuge einen kompletten Service. Anhand eines umfassenden Anforderungskatalogs werden die Boliden von den Bugatti-Ingenieuren und -Mechanikern genauestens geprüft und aufbereitet. Darüber hinaus werden grundlegende technische Updates vorgenommen und eine Garantieverlängerung erteilt. Am Ende dieses Prozesses erhält das Fahrzeug das Siegel „Bugatti Certified“, das den exzellenten technischen und optischen Zustand dokumentiert.

Mit dem Erwerb eines Bugatti-Supersportwagens aus Vorbesitz wird der neue Eigentümer Teil der Bugatti-Familie. Damit hat er unter anderem die Möglichkeit, an speziellen Veranstaltungen der Luxusmarke teilzunehmen und besondere Angebote zu genießen, die ausschließlich diesem exklusiven Kreis vorbehalten sind. Das sind zum Beispiel die „Molsheim Experience“, ein individuell zugeschnittenes Besuchsprogramm am Unternehmensstammsitz im Elsass, oder das „Feeling the Road“, eine ausgiebige Probefahrt mit einem offiziellen Bugatti-Testfahrer auf öffentlichen Straßen sowie auf der Rennstrecke, die das gesamte Potential des Supersportwagens hautnah erlebbar macht. Und selbstverständlich werden alle Kundenfahrzeuge rund um die Uhr und weltweit von den „Bugatti Flying Doctors“ technisch betreut.

Bugatti ist in diesem Jahr zum fünften Mal auf der Techno Classica in Essen vertreten. Die 1909 gegründete Traditionsmarke wird die Design-Studie Bugatti EB 18/4 „Veyron“, mit der 1999 die Erfolgsgeschichte des Super-Boliden begann, zeigen. Flankiert wird die Designstudie auf dem Messestand in Halle 7 von zwei Bugatti Veyron-Serienfahrzeugen.