Pressemeldung1.8.2008

Bugatti Veyron 16.4 zeigt seine offene Seite

Bugatti Veyron 16.4 zeigt seine offene Seite

Molsheim

Neuer Bugatti wird erstmals in Pebble Beach/Kalifornien gezeigt

die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. In zwei Wochen ist es so weit: am 16. August 2008 stellt Bugatti Automobiles den Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport zum ersten Mal der Öffentlichkeit vor.

Es handelt sich um einen Roadster mit exklusiv gestaltetem, abnehmbarem Dach. Der Grand Sport gestattet seinem Insassen noch mehr Nähe zu den Kräften der Fahrphysik. Wer gern Frischluft auf der Haut und den dezidierten Sound hochkarätiger Antriebstechnik im Ohr als sinnliches Beiwerk engagierter Fortbewegung schätzt, erkennt den neuen Bugatti als seelen-verwandten Partner im selbstbestimmten Lebensraum. Auch in geschlossenem Zustand verliert der Grand Sport nichts von seiner Faszination und vermittelt Fahrer und Beifahrer einen neuen, aufregenden Rundumblick.

In Verbindung mit zahlreichen neuen Ausstattungsdetails weist der Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport innovative Lösungen im Bereich der Fahrzeugstruktur auf, um die extrem hohe passive Sicherheit des Coupés auch auf den Roadster zu übertragen.

Der erste Bugatti Veyron 16.4 Grand Sport, den Bugatti am 16. August vor der „Lodge at Pebble Beach“ in Monterey der Öffentlichkeit vorstellen wird, wird tags darauf in der renommierten Pebble Beach Auktion präsentiert von Gooding & Company, versteigert.