Pressemeldung8.4.2020

Bugatti im Homeoffice – Bugatti-Präsident Stephan Winkelmann

Bugatti im Homeoffice – Bugatti-Präsident Stephan Winkelmann

Molsheim

Wie der Bugatti-Chef trotz Ausgangssperre weiter das Unternehmen führt.

Kraftstoffverbrauch und Emissionen

  • 1Chiron: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G
  • 2Divo: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 43,33 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,99 / Höchstphase 18,28 / kombiniert 22,32; CO2-Emission kombiniert, g/km: 505,61; Effizienzklasse: G

Bugatti pausiert die Produktion seiner Fahrzeuge wie Chiron1 und Divo2 in Molsheim. Dennoch arbeiten viele Mitarbeiter weiter, im Homeoffice und unter Berücksichtigung der Empfehlungen der jeweiligen Behörden, internationalen Experten und Maßnahmen der Regierungen.

Lesen

  • Lesen

„Der einzige Vorteil des Lockdowns liegt für mich darin, dass ich abends mehr Zeit zum Lesen habe. Meist lese ich zwei Bücher parallel, einen Roman und ein Sachbuch. Derzeit lese ich allerdings zwei Sachbücher – eine Biografie über Charles de Gaulle und ein Sachbuch über die französischen Fallschirmjäger-Einheiten im Indochinakrieg. Außerdem liegt in meinem Regal ein Buch über die Bugatti Queen‘, eine Geschichte über die französische Rennfahrerin Hellé Nice, die in einem Bugatti Type 35 C fuhr. Das Buch ist als nächstes an der Reihe.“