Pressemeldung10.8.2023

Bugatti Chiron Super Sport ‘Golden Era’: Der Höhepunkt des handgearbeiteten Luxus

Chiron Super Sport: Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP): 21,47 l/100 km; CO2-Emission kombiniert (WLTP): 486,72 g/km

Molsheim

Der Bugatti Chiron Super Sport1 'Golden Era' ist das vielleicht anspruchsvollste Projekt, das Bugatti je in Angriff genommen hat. Er ist das Ergebnis von zwei Jahren innovativer und maßgeschneiderter Handwerkskunst mit völlig neuen Techniken, die ihn aus der Welt des Automobils in die Welt der reinen Kunst erheben. Er ist die Verkörperung des Sur Mesure-Programms von Bugatti, bei dem die ehrgeizigen Visionen der Kunden für ihre Fahrzeuge – die über die ohnehin schon nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Individualisierung bei Bugatti hinausgehen – in einem gemeinsamen Prozess mit dem Designteam zum Leben erweckt werden.

Der Chiron Super Sport 'Golden Era' ist die Krönung des von Bugatti handgefertigten Luxus.
Der Chiron Super Sport 'Golden Era' ist eine unvergleichliche Hommage an die prägenden Meilensteine in der Geschichte von Bugatti.
Auf der Fahrerseite des 'Golden Era' porträtieren 19 Skizzen die Wiedergeburt und den anhaltenden Erfolg von Bugatti seit 1987.
Ein zeitloser und festlicher Goldton namens 'Doré' wurde für den 'Golden Era' geschaffen.
'Golden Era' ist der Inbegriff von Bugatti Sur  Mesure, bei dem das Designteam die ehrgeizigen Visionen seiner Kunden in die Wirklichkeit überträgt.
'Golden Era' fängt das unvergleichliche Erbe von Bugatti durch eine Komposition von 45 wunderschönen, aufwendigen Skizzen ein.
Auf der Beifahrerseite des 'Golden Era' finden sich 26 handgezeichnete Skizzen von Bugatti-Ikonen wie dem Type 41 Royale oder dem Type 57 SC Atlantic.
Der Chiron Super Sport 'Golden Era' verfügt über eine speziell angefertigte Farbe namens 'Doré', die subtil in eine besondere Metallic-Variante von 'Nocturne Black' übergeht.
8 von 17 Bildern werden angezeigt

Die Vision für dieses einzigartige Projekt kam von einem Bugatti-Sammler, der die Geschichte von Bugatti und die ausgefeilte Technik des W16-Motors sehr zu schätzen weiß. Er entschied sich nicht nur für einen Chiron Super Sport, um das Konstruktionsprinzip des Verbrennungsmotors zu feiern, sondern wollte auch die Geschichte, die zur Entwicklung dieses Motors geführt hatte, angemessen würdigen. Mit dieser Vision vor Augen entwickelte das Designteam von Bugatti einen Vorschlag, der die Essenz dessen, was Bugatti ausmacht, einfängt und durch seine denkwürdigsten und außergewöhnlichsten Modelle vermittelt. Das Ergebnis ist: ‘Golden Era’.

Achim Anscheidt, ehemaliger Bugatti Design Director und verantwortlich für dieses Projekt, erklärt den Ausgangspunkt der Idee: „Unsere Kunden können unglaublich kreativ sein, und wir sind sehr stolz darauf, ihnen bei der Verwirklichung ihrer Träume behilflich zu sein. Aber so umfangreiche Spezialaufträge wie dieser sind äußerst selten – normalerweise sehen wir nicht mehr als ein oder zwei Modelle in dieser Dimension pro Jahr. Angesichts der Vision und des hohen Anspruchs dieses Projekts – und der fantastischen Idee, die wir verwirklichen wollten – ist 'Golden Era' wahrscheinlich das anspruchsvollste Stück maßgeschneiderter Personalisierung, an dem mein Team und ich je gearbeitet haben.“

„Ein sehr wichtiger Kunde besuchte uns, und in unseren Gesprächen brachte er zum Ausdruck, dass der Chiron Super Sport und dessen W16-Motor seiner Meinung nach einen Meilenstein in der Welt des Automobils darstellen. Er wollte etwas wirklich Einzigartiges zu seiner Ehrung schaffen. Wir haben uns durch die Geschichte von Bugatti gearbeitet, um eine Reihe dieser wegweisenden Momente zu finden, darunter die Epochen von Ettore Bugatti, Jean Bugatti und Roland Bugatti, die die erste goldene Ära der Marke prägten. Und dann natürlich die moderne Inkarnation von Bugatti aus dem Jahr 1987, wobei wir uns die Ikonen aus dieser Zeit herausgesucht haben, die die Marke Bugatti definierten. Unser Team schlug ein Konzept mit 45 Skizzen der Markenikonen vor, die von Hand direkt auf das Auto gezeichnet werden sollten, und der Eigentümer war sofort von der Idee begeistert. Die Umsetzung mag recht einfach klingen, aber um ein perfektes Finish zu erreichen, das die Zeit überdauert, waren mehr Geduld und handwerkliches Geschick erforderlich, als man sich vorstellen kann.“

Der Kunde selbst ist ein großer Bewunderer von Bugatti, und die Zusammenarbeit der Designer mit dem Eigentümer - bei der er dem Team zahllose Besuche abstattete, um zu sehen, wie die Vision zum Leben erweckt wird – wurde durch seine unbändige Leidenschaft beflügelt. Die Beziehung zwischen dem Kunden und dem Molsheimer Bugatti-Team wurde von Bugattis langjährigem Partner in Greenwich, Connecticut, initiiert, der das Projekt bis zum Ende betreute.

Hendrik Malinowski, Managing Director von Bugatti, sagt: „Sur Mesure bedeutet wörtlich übersetzt maßgeschneidert, und es ist genau dieser kundenorientierte Ansatz beim Design von Luxusautos, der den Unterschied ausmacht. Unsere Teams arbeiten Hand in Hand mit unseren Kunden, um genau das zu entwerfen, was sie sich vorstellen, und dann im Laufe von Monaten oder sogar Jahren eng mit ihnen zusammenzuarbeiten, um es in die Realität umzusetzen. Jeder Schritt, jede Entscheidung und – im Falle des ‘Golden Era’ – jeder Strich wurde unter enger Einbeziehung des Eigentümers vollzogen, um seine Erwartungen in einer Weise zu übertreffen, wie es keine andere Marke vermag.“

Das Gesamtkonzept für das Fahrzeug sollte das unvergleichliche Erbe von Bugatti einfangen, eine Geschichte, die durch eine Komposition wunderschöner, aufwendiger Skizzen erzählt wird, die Meilensteine der legendären Marke darstellen. Auf der Beifahrerseite zeigen 26 handgezeichnete Skizzen Ikonen wie den Type 41 Royale – der bei seiner Vorstellung im Jahr 1926 als das luxuriöseste Auto der Welt gepriesen wurde – und den Type 57 SC Atlantic, der als das schönste Auto aller Zeiten gilt. Es ist ein Schaufenster auf die Momente, in denen Bugatti mit seinen Innovationen den Lauf der Automobilgeschichte veränderte. Auf der Fahrerseite zeigen 19 Skizzen die Wiedergeburt und den anhaltenden Erfolg von Bugatti seit 1987, vom EB110 über den Veyron bis zum Chiron2. Eine wunderschön schlichte Darstellung der 3.712 Einzelteile, aus denen der legendäre W16-Motor besteht – der fortschrittlichste Motor, der je gebaut wurde – nimmt zu Recht einen besonderen Platz in diesem Meisterwerk ein.

Das Team optimierte und verfeinerte seine Entwürfe für das Projekt, bis sie genau den richtigen Maßstab, die richtigen Proportionen und die richtige Form für jede einzelne Skizze gefunden hatten und sie zu einem wunderschönen Kunstwerk zusammenfügen konnten. Aber dieses Kunstwerk brauchte eine geeignete Leinwand. Eine maßgeschneiderte Farbe, ein zeitloser und festlicher Goldton namens 'Doré', wurde kreiert und mit einem Farbverlauf auf das Auto aufgetragen, der in eine spezielle Metallic-Variante von 'Nocturne Black' überging. So wurde die perfekte Grundlage für die Designer geschaffen, um mit dem anspruchsvollen Prozess des Skizzierens direkt auf dem Auto zu beginnen.

14 BUGATTI CSS Golden Era

Achim Anscheidt fährt fort: „Uns war von Anfang an klar, dass wir ein authentisches Finish für diese Skizzen – und bei Bugatti ist Authentizität das A und O – nur dann erreichen können, wenn wir tatsächlich die Stifte verwenden, die wir zum Skizzieren auf Papier benutzen – alles andere würde dazu führen, dass das Ergebnis unecht oder qualitativ unzureichend ist. Deshalb mussten wir ein Verfahren finden, das es uns ermöglicht, Stifte zu verwenden und alle Skizzen von Hand direkt auf den Lack zu zeichnen.“

Natürlich war selbst für die erfahrensten und begabtesten Designer die Aufgabe, auf einen speziell in Auftrag gegebenen Hypersportwagen rein von Hand zu zeichnen, äußerst einschüchternd. Vom ersten Strich an war es ein mühsamer, händischer Prozess, bei dem das einzigartig talentierte Designerteam von Bugatti sein Handwerk auf der Suche nach Perfektion weiter verbesserte. Dies erforderte unweigerlich viel Zeit und brachte einige Rückschläge mit sich. Aber mit extremer Leidenschaft sowie einem gewissen Maß an Ausprobieren und Lernen wurde schließlich auch die letzte der Skizzen fertiggestellt, nachdem eine völlig neue Technik entwickelt worden war, um das gewünschte Finish für die Gestaltung des Exterieurs zu erreichen. Insgesamt hat diese Phase des Prozesses mehr als 400 Stunden gedauert – ein Beweis für die Komplexität des Kunstwerks.

Um die Zelebrierung vollständig zu machen, sorgte das Designteam dafür, dass sich ihr Entwurf auch im Innenraum widerspiegelte. Auf jeder Türverkleidung wurden drei Ikonen von Bugatti von Hand mit einer eigens angefertigten Farbe und einem feinen Pinsel aufgetragen, die es einem Mitglied des Designteams ermöglichten, direkt auf das Leder zu zeichnen. Der EB110, der Veyron und der Chiron, Legenden der Gegenwart, stehen den Ikonen der Vergangenheit gegenüber, die sie inspiriert haben: der Type 35 – der großartigste Rennwagen der Welt – der Type 57 SC Atlantic – das schönste Auto der Welt – und der Type 41 Royale – bekannt als das luxuriöseste Auto aller Zeiten – wurden auf der Beifahrerseite des Innenraums appliziert. Bugattis innovative Vergangenheit trifft auf seine revolutionäre Zukunft in einem Auto, das den Inbegriff von Bugattis Savoir-faire verkörpert. Neue Methoden und Prozesse wurden entwickelt um sicherzustellen, dass diese Details den Herausforderungen der Zeit standhalten. Im Innenraum bilden sie den Mittelpunkt der wunderschönen, maßgeschneiderten Details, darunter die dezenten Nähte des ‘Golden Era‘ und die handgeschriebenen ‘One-of-One‘ Motive. Der Chiron Super Sport 'Golden Era' ist eine zeitlose und unvergleichliche Hommage an die entscheidenden Momente in der Geschichte Bugattis. Er ist ein Projekt, das nur in den Köpfen wahrer Bugatti-Enthusiasten entstehen konnte und das nur von den Molsheimer Spezialisten in so perfekter Detailtreue ausgeführt werden konnte. Der Bugatti Chiron Super Sport 'Golden Era' wartet nun auf der Monterey Car Week auf die offizielle Übergabe an seinen Besitzer.

Pressekontakt

Nicole AugerHead of Communicationsnicole.auger@bugatti.com

Kraftstoffverbrauch und Emissionen

  • Bolide: Unterliegt nicht der Richtlinie 1999/94/EG, da Gesamtbetriebserlaubnis derzeit noch nicht vorliegt.

    • Centodieci: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; gewichtet, CO2-Emissionen kombiniert, g / km: NA; Effizienzklasse: G

    • Chiron: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G

    • Chiron Profilée: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G

      • Chiron Pur Sport: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G

      • Chiron Sport: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G

      • Chiron Super Sport: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; CO2-Emission kombiniert, g/km: 486,72; Effizienzklasse: G

      • Chiron Super Sport 300+: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; CO2-Emission kombiniert, g/km: 486,72; Effizienzklasse: G

      • Divo: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 43,33 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,99 / Höchstphase 18,28 / kombiniert 22,32; CO2-Emission kombiniert, g/km: 505,61; Effizienzklasse: G

      • La Voiture Noire: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 43,33 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,99 / Höchstphase 18,28 / kombiniert 22,32; CO2-Emission kombiniert, g/km: 505,61; Effizienzklasse: G

        • W16 Mistral: Unterliegt nicht der Richtlinie 1999/94/EG, da Gesamtbetriebserlaubnis derzeit noch nicht vorliegt.

          Bugatti

          Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt.

          Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

          © 2024 Bugatti Automobiles S.A.S.