Pressemeldung9.1.2023

2022 – das beste Jahr in der modernen Geschichte von Bugatti

2022 – das beste Jahr in der modernen Geschichte von Bugatti
Chiron Super Sport: Kraftstoffverbrauch kombiniert (WLTP): 21,47 l/100 km; CO2-Emission kombiniert (WLTP): 486,72 g/km

Molsheim

Mit der Auslieferung der höchsten Anzahl an Bugatti Automobilen innerhalb von 12 Monaten geht 2022 als Rekordjahr in die Geschichte der französischen Luxusmarke ein.

8 von 12 Bildern werden angezeigt

Kraftstoffverbrauch und Emissionen

  • 1Chiron Super Sport 300+: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; CO2-Emission kombiniert, g/km: 486,72; Effizienzklasse: G
  • 2Centodieci: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; gewichtet, CO2-Emissionen kombiniert, g / km: NA; Effizienzklasse: G
  • 3Chiron: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G
  • 4Chiron Sport: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G
  • 5Divo: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 43,33 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,99 / Höchstphase 18,28 / kombiniert 22,32; CO2-Emission kombiniert, g/km: 505,61; Effizienzklasse: G
  • 6Chiron Super Sport: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 40,31 / Mittelphase 22,15 / Hochphase 17,89 / Höchstphase 17,12 / kombiniert 21,47; CO2-Emission kombiniert, g/km: 486,72; Effizienzklasse: G
  • 7Bolide: Es handelt sich um eine Konzeptstudie und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94/EG.
  • 8W16 Mistral: Unterliegt nicht der Richtlinie 1999/94/EG, da Gesamtbetriebserlaubnis derzeit noch nicht vorliegt.
  • 9Chiron Profilée: WLTP Kraftstoffverbrauch, l/100 km: Niedrigphase 44,56 / Mittelphase 24,80 / Hochphase 21,29 / Höchstphase 21,57 / kombiniert 25,19; CO2-Emission kombiniert, g/km: 571,64; Effizienzklasse: G

Nicht weniger als 80 neue Bugatti Hypersportwagen wurden weltweit an neue und bestehende Kunden ausgeliefert.

Damit stellte das Atelier in Molsheim wieder einmal seine Fähigkeit unter Beweis, stets aufs Neue Hypersportwagen zu bauen und auszuliefern, die der Inbegriff von Leistung, Technik und Design sind. Unter den 80 Fahrzeugen, die Bugatti in letzten Jahr in Handarbeit gefertigt hat, befanden sich neben dem 400. Modell des Chiron – von dem nur noch 100 Exemplare zur Vervollständigung der Gesamtserie fehlen –, die letzten neun Chiron Super Sport 300+1, alle zehn Centodieci2 und die letzten Chiron3 und Chiron Sports4 für Europa, die in einer einzigartigen Konfiguration zu Ehren von Ettore Bugattis ältester Tochter L’Ébé gefertigt wurden. Damit hat das Molsheimer Atelier die größte Zahl und Vielfalt an Modellen in seiner 17-jährigen Geschichte ausgeliefert.

Mit der Weltpremiere des W16 Mistral im August 2022 präsentierte Bugatti den ultimativen Roadster, der zeitlose Eleganz mit Leistung und Performance verbindet. Der W16 Mistral, der bei ‘The Quail, A Motorsports Gathering’ während der Monterey Car Week vorgestellt wurde, wird das letzte Straßenmodell sein, das vom legendären Bugatti W16-Motor angetrieben wird. Mit 1.600 PS dank 16 Zylindern und vier Turboladern ermöglicht dieser fortschrittliche Motor in Verbindung mit der ausgefeilten Aerodynamik des W16 Mistral eine Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h. Die auf 99 Exemplare limitierte Auflage war bereits vor der offiziellen Vorstellung des Fahrzeugs restlos ausverkauft.

Im Jahr 2022 hat Bugatti zudem sein Know-how im Karosseriebau erweitert und jedes der zehn Exemplare des Centodieci von Hand zusammengebaut und ausgeliefert. Der Centodieci ist eine moderne Hommage an den legendären Supersportwagen EB110 aus den frühen 1990er Jahren und schließt das neueste Kapitel in Bugattis Karosseriebau-Tradition ab, dessen jüngster Zyklus 2018 mit der Ankündigung des Divo5 begann.

Mit dem offiziellen Start von Bugatti Sur Mesure, was so viel wie „maßgeschneidert“ bedeutet, reagierte Bugatti auf die steigende Kundennachfrage nach einzigartigen Bugatti-Spezifikationen und konnte damit die Grenzen für Individualisierung noch weiter verschieben sowie neue Standards für personalisiertes Automobildesign setzen. Die bisherigen Ergebnisse sind spektakulär: Die Lackierung „Vagues de Lumière“ erzeugt die Illusion reflektierenden Lichts auf den gewölbten Flächen des Chiron Super Sport6.

Da alle Produktionsplätze für den Chiron, den Bolide7 und den W16 Mistral8 vergeben waren, lag der Schwerpunkt im Jahr 2022 hauptsächlich darauf, den Erwerb eines Bugatti-Fahrzeugs zu begleiten und den wachsenden Anforderungen der Kunden gerecht zu werden, die einen gebrauchten Bugatti kaufen möchten. Das Programm „Passeport Tranquillité“ bietet Service- und Wartungspakete für Besitzer der Modelle Veyron und Chiron und sorgt so für absolute Sicherheit. Im Jahr 2022 verzeichnete Bugatti eine starke Nachfrage nach dem Serviceprogramm „Passeport Tranquillité“.

Darüber hinaus legte Bugatti ein zertifiziertes Gebrauchtwagenprogramm auf, unter dem seine weltweiten Vertriebspartner ihren Kunden gebrauchte Modelle mit Bugatti-Zertifizierung verkaufen können, um den Kunden absolute Sicherheit zu bieten. Alle Fahrzeuge, die im Rahmen dieses Programms verkauft werden, durchlaufen vor der Übergabe an den neuen Besitzer einen 110-Punkte-Check, um sicherzustellen, dass sich das Fahrzeug in einem optimalen Zustand befindet und den Bugatti-Standards entspricht.

Im Rahmen eines unglaublichen Jahres feierte das weltweite Bugatti Händlernetz neue und optimierte Partnerschaften in 2022. Dazu gehörten Showrooms, die die neue visuelle Identität von Bugatti wiederspiegeln, da sich das Unternehmen von einem Hersteller von Hypersportwagen hin zu einer führenden Luxusmarke mit großer Reichweite entwickelt hat. Für das Jahr 2023 sind weitere Showroom-Eröffnungen geplant.

Christophe Piochon, Präsident von Bugatti Automobiles, gab im Rückblick auf das Jahr 2022 bereits die Route für die nächsten 12 Monate vor: „Wie alle erstklassigen internationalen Luxusmarken, die in Sachen Design und Leistung auf höchstem Niveau konkurrieren, hatte Bugatti 2022 mit verschiedenen Herausforderungen zu kämpfen. Aber mit einem Team, das in Bezug auf Talent, Leidenschaft und Engagement unübertroffen ist, hat Bugatti diese Herausforderungen erneut gemeistert und aufregende Möglichkeiten geschaffen und umgesetzt.“

Die Zukunft ist vielversprechend

Mit der Gründung von Bugatti Rimac, das 2022 sein einjähriges Bestehen feierte, und unter der Führung von Mate Rimac wird Bugatti in ein neues automobiles Zeitalter eintreten und die Position der Marke als führender Hersteller von Hypersportwagen bis 2023 und darüber hinaus weiter ausbauen.

Mit Blick auf die Pläne für 2023 fügte Mate Rimac hinzu: „Bugatti wird auch weiterhin die fortschrittlichsten Technologien präsentieren. Während sich die Welt weiterentwickelt, wird Bugatti unermüdlich danach streben, Spitzenleistungen in puncto wahrer Performance, Design, Technologie und vollendeter Handwerkskunst zu bieten. Von Ettore Bugatti stammt die Aussage: „Wenn es vergleichbar ist, ist es nicht mehr Bugatti.“ Diese Vision hat auch heute nichts von ihrer Aktualität eingebüßt, und wir freuen uns in der zweiten Jahreshälfte 2023 noch mehr zu präsentieren.“

Ebenfalls im Jahr 2023 wird der kürzlich vorgestellte Bugatti Chiron Profilée9, ein Einzelstück in der Chiron-Familie, am 1. Februar in Paris, Frankreich, versteigert werden. Der als echter Solitär angekündigte Profilée ist einzigartig in seinem Charakter, seinem Design und in seinen Details. Die Produktion und Auslieferung der Chiron-Modelle wird fortgesetzt und die Konfiguration des W16 Mistral und des Bolide wird in Kürze beginnen. Darüber hinaus wird Bugatti seine reiche Motorsporttradition und seine Verbindung zum 24-Stunden-Rennen von Le Mans feiern, welches in diesem Jahr zum 100. Mal ausgetragen wird.

Die Marke ist derzeit so dynamisch, dass Bugatti das Jahr 2023 mit absoluter Zuversicht und Begeisterung, für die sich bietenden Möglichkeiten angeht.

Pressekontakt

Nicole AugerHead of Communicationsnicole.auger@bugatti.com